Bombón

Bombón heißt auf spanisch "Praline" :)

Der kleine Bombón ist ein Beispiel an menschlicher Grausamkeit. Er wurde ausgesetzt und desorientiert aufgefunden. Die spanischen Tierschützer gehen davon aus, dass er als wunderschöne Miniatur zur Massenzucht genutzt wurde, und als er nicht mehr dafür „taugte“, einfach entsorgt wurde. Denn: Der arme Bombón kannte keine Straßen, keine Leine und kein Spazierengehen. Auch versteifte er wenn man versuchte ihn zu kuscheln oder lieb zu haben. Spielzeuge und Spielen an sich waren ihm vollkommen fremd. Er hatte einen unausstehlichen Gestank, wie wenn er sehr lange in einem Käfig eingeschlossen gewesen wäre. Er war verwahrlost und hatte ein Geschwür am Auge, welches aber umgehend behandelt wurde. Trotz seiner reduzierten Sicht sieht er noch gut. Auch wurde er umgehend geimpft und kastriert.

Der standardmäßig durchgeführte Mittelmeertest war negativ. Nach wenigen Monaten bei den Tierschützern zeigt sich aber nun ein vollkommen neuer Hund: Bombón heißt auf spanisch „Praline“, und sein Name ist Programm! Er ist jetzt ein sympathisches und verschmustes „Kuscheltier“, der „seinen“ Menschen einfach nur über alles liebt. Er läuft wunderbar an der Leine und genießt seine Spaziergänge. An der Stubenreinheit wird erfolgreich gearbeitet. Mit anderen Hunden, Katzen und Kindern versteht er sich sehr gut, obwohl er aufgrund seines Alters keine Lust mehr auf herumtollen hat. In für ihn unbekannte Situationen reagiert er anfangs schreckhaft. Bombón hat keine Zähne mehr. Laut dem spanischen Tierarzt neigt seine Rasse zu Zahninfektionen, die bei einer Nicht-Behandlung zu Zahnausfall führen. Er ist dennoch ein sehr guter Esser. Bombón wurde ausgesetzt als er die meiste Pflege benötigte.

Er hat unglaublich viel zu geben und verdient eine Familie die ihn pflegt und liebt, so wie er ist – für immer!

Name:Bombón
Rasse:Yorkshire Terrier
Geschlecht:männlich
Größe:ca. 30 cm
Alter:geb. ca. 2010
Gewicht:ca. 1,5 kg
Kinderfreundlich:Ja
verträglich mit Artgenossen:Ja
verträglich mit Katzen:Ja
Kastriert:Ja
Information des Tierarztes:gechipt, geimpft, entwurmt
Mittelmeertest:negativ
Bemerkungen:
Derzeitiger Aufenthaltsort:Spanien
Schutzgebühr:160 Euro + Transport
letztes Update:März 2019

Veröffentlicht in:

Downloads

aktuell nicht verfügbar

gepruefte-orga-transparent_139

Pfotenhilfe Sachsen e.V.
Limbacher Straße 281
09116 Chemnitz

Spendenkonto:
Sparkasse Chemnitz
IBAN: DE49870500000710020139
BIC: CHEKDE81XXX

Scroll to Top