WIE WIRD MAN FLUGPATE? 

Damit wir unsere Aufgaben als Tierschutzverein bewältigen können, brauchen wir Unterstützung in vieler Hinsicht.
Es gibt zum Glück viele Tierfreunde, die im Auslandstierschutz helfen möchten, aber das nur in einem bedingten Rahmen machen können.
Eine Möglichkeit zu helfen ist sich als FLUGPATE zur Verfügung zu stellen.

WIE LÄUFT DAS AB?

Wenn Sie von einem der Flughäfen Sevilla, Lissabon oder Madrid einen Flug nach Deutschland planen, dann setzen Sie sich mit uns entweder telefonisch (0177-2778382 Doreen Gärtner) oder per Email (vermittlung@pfotenhilfe-sachsen.de) in Verbindung.

Je eher, desto besser!

Denn es muss vorher abgeklärt werden, ob Ihre Airline Tiere überhaupt zulässt bzw. welche Bedingungen an die Mitnahme geknüpft sind. Um diese Informationen kümmern wir uns.
Ist das geklärt, dann besprechen wir mit Ihnen den Ablauf.

Sie als Flugpate müssen sich um NICHTS kümmern!

Am Tage des Fluges treffen wir uns mit Ihnen am Flughafen. Der Hund befindet sich da bereits in einer Flugbox. Wir übergeben Ihnen die entsprechenden Papiere, erklären Ihnen diese genau und begleiten Sie zum Einchecken.
Danach können Sie Ihren Flug genießen, während der Hund sicher im Laderaum des Flugzeuges untergebracht ist.
Bei Ihrer Ankunft in Deutschland (egal, welcher Flughafen) werden Sie bereits von uns erwartet. Dann müssen Sie das einzige Mal selbst aktiv werden: Sie holen den Hund beim Sperrgepäck ab und bringen ihn durch den Zoll. Dann erfolgt die Übergabe des Tieres an uns.

Ja, und damit ist Ihre Arbeit bereits getan.

Vielleicht aber werden Sie noch Zeuge bei der Übergabe des Hundes an seine neue Familie und können selbst erleben, wie viel FREUDE Sie anderen Menschen mit Ihrer Hilfe bereitet haben!
Und Sie haben einem Tier sehr geholfen! Denn ohne Sie hätte der Hund vielleicht noch Monate auf so eine Chance warten müssen bzw. er hätte sie nie bekommen!
Außerdem kann gleichzeitig in Spanien eine „arme Socke“ auf den frei gewordenen Pflegeplatz nachrücken… So kann ein Hund entweder von der Straße gerettet werden oder aus einer Tötungsstation befreit werden.

Von dem Moment an, wo Sie sich zum Einsatz als Flugpate entschlossen haben, können Sie sich mit allen Fragen und Hinweisen jederzeit an die o.g. Telefonnummer wenden.

Wir werden für Sie wirklich 24 Stunden am Tag in Bereitschaft sein! Und wir lassen Sie auf den Flughäfen auf keinen Fall allein!

Wir versichern Ihnen außerdem, dass alle notwendigen Formulare für den Flug des Hundes den nötigen Vorschriften entsprechen.
Wir holen nur dann einen Hund nach Deutschland, wenn wir uns sicher sind, dass er den Flug gut  durchsteht.

Also: bitte fassen Sie ein Herz und helfen Sie unseren Schützlingen, indem Sie sich als Flugpate zur Verfügung stellen! Sie retten damit Hundeleben.